Datenschutzerklärung für die Nutzung der Webseite der

der HanseArt Baukonzepte GmbH

(Stand: 23. Mai 2018)

 

Als Besucher unserer Website respektieren und schützen wir Ihre Privatsphäre. Unser Unternehmen legt seit jeher besonderen Wert auf die Sicherheit Ihrer persönlichen Daten. Im Folgenden informieren wir über die Erhebung personenbezogener Daten bei der Nutzung unserer Webseite https://www.hanseart-baukonzepte.de:

1.      Wer ist für die Datenverarbeitung verantwortlich und an wen können Sie sich wenden?

 

Die HanseArt Baukonzepte GmbH betreibt in Drochtersen und Stade ein Bauträgerunternehmen.

Verantwortliche Stelle ist gem. Art. 4 Abs. 7 EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO):

HanseArt Baukonzepte GmbH

vertreten durch den Geschäftsführerin Esmer Ülker-von Allwörden

Sietwender Straße 73

21706 Drochtersen

Tel. 04143 / 3297 670

Fax. 04143 / 6782

Mail: mail@hanseart-baukonzepte.de

 

Bei Fragen zum Thema Datenschutz wenden Sie sich bitte an:

 

Frau Esmer Ülker-von Allwörden

(Kontaktdaten: siehe oben!)

 

Bei Ihrer Kontaktaufnahme mit uns per E-Mail oder über ein Kontaktformular werden die von Ihnen mitgeteilten Daten (Ihre E-Mail-Adresse, ggf. Ihr Name und Ihre Telefonnummer) von uns gespeichert, um Ihre Fragen zu beantworten. Die in diesem Zusammenhang anfallenden Daten löschen wir, nachdem die Speicherung nicht mehr erforderlich ist, oder schränken die Verarbeitung ein, falls gesetzliche Aufbewahrungspflichten bestehen.

 

2.      Ihre Rechte als von der Datenverarbeitung Betroffener

 

Als von der Datenverarbeitung betroffene Person haben Sie das Recht auf Auskunft nach Artikel 15 DSGVO, das Recht auf Berichtigung nach Artikel 16 DSGVO, das Recht auf Löschung nach Artikel 17 DSGVO, das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung nach Artikel 18 DSGVO, das Recht auf Widerspruch aus Artikel 21 DSGVO sowie das Recht auf Datenübertragbarkeit aus Artikel 20 DSGVO. Beim Auskunftsrecht und beim Löschungsrecht gelten die Einschränkungen nach §§ 34 und 35 BDSG (neu). Darüber hinaus besteht ein Beschwerderecht bei einer Datenschutzaufsichtsbehörde (Artikel 77 DSGVO i. V. m § 19 BDSG (neu)). Eine uns erteilte Einwilligung in die Verarbeitung personenbezogener Daten können Sie jederzeit uns gegenüber widerrufen. Dies gilt auch für den Widerruf von Einwilligungserklärungen, die vor der Geltung der EU-Datenschutz-Grundverordnung, also vor dem 25. Mai 2018, uns gegenüber erteilt worden sind. Bitte beachten Sie, dass der Widerruf erst für die Zukunft wirkt. Verarbeitungen, die vor dem Widerruf erfolgt sind, sind davon nicht betroffen.

 

3.      Information über Ihr Widerspruchsrecht nach Artikel 21 EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO)

 

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Artikel 6 Abs. 1 e) DSGVO (Datenverarbeitung im öffentlichen Interesse) und Artikel 6 Abs. 1 f) DSGVO (Datenverarbeitung auf der Grundlage einer Interessenabwägung) erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmung gestütztes Profiling im Sinne von Artikel 4 Abs. 4 DSGVO. Legen Sie Widerspruch ein, werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr verarbeiten, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen. In Einzelfällen verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten, um Direktwerbung zu betreiben. Sie haben das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht. Widersprechen Sie der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeiten.

 

Der Widerspruch kann formfrei erfolgen und sollte möglichst gerichtet werden an:

Geschäftsführerin Esmer Ülker-von Allwörden

Sietwender Straße 73

21706 Drochtersen

Tel. 04143 / 3297 670

Fax. 04143 / 6782

Mail: mail@hanseart-baukonzepte.de

 

4.      Erhebung personenbezogener Daten bei informatorischer Nutzung unserer Website

 

Bei der bloß informatorischen Nutzung der Website, also wenn Sie sich nicht registrieren oder uns anderweitig Informationen übermitteln, erheben wir nur die personenbezogenen Daten, die Ihr Browser an unseren Server übermittelt. Wenn Sie unsere Website betrachten möchten, erheben wir die folgenden Daten, die für uns technisch erforderlich sind, um Ihnen unsere Website anzuzeigen und die Stabilität und Sicherheit zu gewährleisten (Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO):

 

    IP-Adresse

    Datum und Uhrzeit der Anfrage

    Zeitzonendifferenz zur Greenwich Mean Time (GMT)

    Inhalt der Anforderung (konkrete Seite)

    Zugriffsstatus/HTTP-Statuscode

    jeweils übertragene Datenmenge

    Website, von der die Anforderung kommt

    Browser

    Betriebssystem und dessen Oberfläche

    Sprache und Version der Browsersoftware.

 

5.      Welche Quellen und Daten nutzen wir über den informatorischen Besuch der Webseite hinaus?

Neben der rein informatorischen Nutzung unserer Website bieten wir verschiedene Leistungen an, die Sie bei Interesse nutzen können. Dazu müssen Sie in der Regel weitere personenbezogene Daten angeben, die wir zur Erbringung der jeweiligen Leistung nutzen und für die die zuvor genannten Grundsätze zur Datenverarbeitung gelten.

Wir verarbeiten personenbezogene Daten, die wir im Rahmen der Geschäftsanbahnungsphase und/oder im Rahmen unserer Geschäftsbeziehung von Interessenten und/oder unseren Kunden oder deren Vertretern/Bevollmächtigten oder Mitarbeiter erhalten. Weiter verarbeiten wir personenbezogene Daten, wenn Sie unsere Websites (einschließlich Social Media, wie Facebook, Instagram etc.) besuchen. Das heißt, wir erheben Ihre personenbezogenen Daten insbesondere, wenn Sie mit uns in Kontakt treten, sich für unsere Produkte interessieren, sich auf unseren Websites registrieren, sich per E-Mail, Telefon oder über ein Kontaktformular an uns wenden oder im Rahmen bestehender Geschäftsbeziehungen unsere Produkte und Dienstleistungen nutzen.

Relevante personenbezogene Daten können sein: Persönliche Identifikationsangaben wie Vor- und Nachname, Titel, Position/Funktion, Geburtsdatum, Private und dienstliche Anschrift, private und dienstliche Telefonnummer/Mobilnummer, private und dienstliche E-Mail-Adresse, Faxnummer.

 

6.      Wofür verarbeiten wir Ihre Daten (Zwecke der Verarbeitung)?

 

Wir verarbeiten die vorab genannten personenbezogenen Daten im Einklang mit den Bestimmungen der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG neu):

 

a)   zur Erfüllung von vertraglichen Pflichten (Artikel 6 Abs. 1 b) DSGVO)

 

Die Verarbeitung personenbezogener Daten erfolgt zur Erbringung unserer Dienstleistungen im Rahmen der Durchführung unserer Verträge mit Ihnen oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen, die auf Ihre Anfrage hin erfolgen.

 

Die Zwecke der Datenverarbeitung richten sich nach Ihrem konkreten Produkt-/Dienstleistungsinteresse.

 

Weitere Zwecke können die folgenden sein:

 

·         Durchführung mit Ihnen geschlossener Vertragsverhältnisse

·         Beantwortung und Bearbeitung Ihrer Anfragen

·         Betreuung von Kunden und Interessenten

·         Buchhaltung und Inkasso

·         Dokumentation und Verwaltung von Kundenbeziehungen

·         Kundenberatung

·         Beschwerdemanagement

·         Beendigung mit Ihnen geschlossener Vertragsverhältnisse

·         Angebot von Produkten und Dienstleistungen

 

b)   im Rahmen der Interessenabwägung (Artikel 6 Abs. 1 f) DSGVO)

 

Soweit erforderlich, verarbeiten wir Ihre Daten über die eigentliche Erfüllung des Vertrages hinaus zur Wahrung berechtigter Interessen von uns oder Dritten. Beispiele:

 

·         Stärkung der Kundenbeziehung

z.B. Kundenbindungsmaßnahmen, wie Einladungen zu Veranstaltungen, Markt- und Meinungsforschung, soweit Sie der Nutzung Ihrer Daten nicht widersprochen haben.

 

·         Datenverarbeitung und – analyse zu Marketingzwecken

Ihre individuellen Bedürfnisse sind uns wichtig und wir versuchen, Ihnen Informationen zu Produkten und Dienstleistungen zu geben, die genau zu Ihnen passen. Dafür nutzen wir Erkenntnisse aus unserer Geschäftsbeziehung mit Ihnen oder auch aus der Marktforschung und Meinungsumfragen. Wesentliches Ziel der Verarbeitung Ihrer Daten ist die Personalisierung von Produkt- bzw. Dienstleistungsvorschlägen. Die Datenanalyse hilft uns dabei, Ihren Bedarf und Ihre Produktinteressen besser zu erkennen. Wichtig zu wissen: Sie können der Analyse oder der Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten zu diesen Zwecken jederzeit widersprechen. Im Einzelnen analysieren wir insbesondere:

Ø  Die Ergebnisse von Marketingaktivitäten, um die Effizienz und Relevanz unserer Kampagnen zu messen;

Ø  Informationen, die wir bei Ihrem Besuch unserer Websites (einschließlich Social Media, wie Instagram und Facebook) erheben;

Ø  Möglichen Bedarf im Hinblick auf Produkte und Dienstleistungen sowie die Eignung unserer Produkte und Dienstleistungen;

Ø  Daten aus der Geschäftsbeziehung mit Kunden zur Selektion von Zielgruppen für Marketing-Aktivitäten.

 

·         Direktwerbung

Wir schreiben Ihnen beispielsweise Briefe oder E-Mails mit Informationen über aktuelle Leistungen und Produkte sowie Neuigkeiten über unser Unternehmen und zu Themen rund um unsere Bauprojekte (z.B. Newsletter). Wir laden Sie zu Veranstaltungen ein. Wir machen Ihnen Angebote auf unseren Websites (einschließlich Social Media, wie Instagram und Facebook).

·         Gewährleistung der IT-Sicherheit und des IT-Betriebs unseres Unternehmens, z.B. technische Verwaltung unserer Websites und ihrer operativen Funktionen, einschließlich der Lösung von technischen Problemen, statistische Analyse, Tests und Forschung.

 

·         Maßnahmen zur Geschäftssteuerung und Weiterentwicklung von Dienstleistungen und Produkten.

 

c)    Aufgrund Ihrer Einwilligung (Artikel 6 Abs. 1 a) DSGVO)

 

Wenn Sie uns eine Einwilligung zur Verarbeitung von personenbezogenen Daten für bestimmte Zwecke erteilt haben, ist die Rechtmäßigkeit dieser Verarbeitung auf Basis Ihrer Einwilligung gegeben.

 

Eine erteilte Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden. Dies gilt auch für den Widerruf von Einwilligungserklärungen, die vor der Geltung der EU-Datenschutz-Grundverordnung, also vor dem 25. Mai 2018, uns gegenüber erteilt worden sind. Bitte beachten Sie, dass der Widerruf erst für die Zukunft wirkt. Verarbeitungen, die vor dem Widerruf erfolgt sind, sind davon nicht betroffen.

 

d)   Aufgrund gesetzlicher Vorgaben (Artikel 6 Abs. 1 c) DSGVO)

 

Zudem unterliegt unser Unternehmen diversen rechtlichen Verpflichtungen, das heißt gesetzlichen Anforderungen (z.B. aus dem Geldwäschegesetz oder den Steuergesetzen). Zu den Zwecken der Verarbeitung gehören unter anderem die Erfüllung steuerrechtlicher Kontroll- und Meldepflichten, die Betrugs- und Geldwäscheprävention.

 

7.      Wer erhält Zugriff auf Ihre Daten?

 

Innerhalb unseres Unternehmens erhalten nur diejenigen Stellen Zugriff auf Ihre Daten, die diese zur Erfüllung unserer vertraglichen und gesetzlichen Pflichten, zur Erfüllung Ihrer Aufträge, zur Beantwortung Ihrer Anfragen und/oder zur Wahrung unserer berechtigten Interessen benötigen (z.B. Mitarbeiter aus dem Kundendienst, aus der IT-Abteilung, den Bereichen Marketing, Finanzen, Verwaltung und Rechnungswesen)

 

Außerhalb unseres Unternehmens werden Ihre Daten nur weitergegeben, wenn gesetzliche Bestimmungen dies gebieten, Sie eingewilligt haben, dies zur Erfüllung unserer vertraglichen Pflichten oder Ihrer Aufträge erforderlich ist, von uns beauftragte Auftragsverarbeiter gleichgerichtet die Einhaltung der Vorgaben der EU-Datenschutz-Grundverordnung/des Bundesdatenschutzgesetzes garantieren oder eine andere Rechtsgrundlage für die Weitergabe vorliegt. Unter diesen Voraussetzungen können Empfänger personenbezogener Daten z.B. sein:

 

Öffentliche Stellen und Institutionen, Aufsichtsbehörden und –organe, Rechtsprechungs-/Strafverfolgungsbehörden, Anwälte und Notare und Wirtschaftsprüfer bei Vorliegen einer gesetzlichen oder behördlichen Verpflichtung; Dienstleister/Auftragsverarbeiter, an die wir zur Durchführung der Geschäftsbeziehung mit Ihnen personenbezogene Daten übermitteln, beispielsweise: Unterstützung/Wartung von EDV-/IT-Anwendungen (z.B. IT-Dienstleister oder Hosting-Provider, Datenarchivierung, Datenvernichtung, Marketing, Druckdienstleistungen, Inkasso).

 

8.      Werden Ihre Daten in ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt?

 

Die von unserem Unternehmen genutzten Server befinden sich innerhalb der Europäischen Union.

 

Eine Datenübermittlung in Länder außerhalb der EU bzw. des EWR findet nur statt, soweit dies zur Durchführung Ihrer Aufträge erforderlich, gesetzlich vorgeschrieben ist, Sie uns eine Einwilligung erteilt haben oder im Rahmen einer Auftragsdatenverarbeitung. Werden Dienstleister oder andere Dritte in einem Drittstaat (einem Staat außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums) eingesetzt, werden diese zusätzlich zu schriftlichen Weisungen durch die Vereinbarung der EU-Standardvertragsklauseln zur Einhaltung des Datenschutzniveaus im Europäischen Wirtschaftsraum verpflichtet, sofern keine andere Rechtsgrundlage für die Übermittlung personenbezogener Daten vorliegt.

 

WICHTIG: Unter keinen Umständen verkaufen wir persönliche Daten an Dritte.

 

9.      Wie lange werden Ihre Daten gespeichert?

 

Wir verarbeiten und speichern Ihre personenbezogenen Daten, solange es für die Erfüllung unserer vertraglichen und gesetzlichen Pflichten und/oder Ihrer Aufträge erforderlich ist.

 

Sind die Daten für die Erfüllung vertraglicher oder gesetzlicher Pflichten oder Ihrer Aufträge nicht mehr erforderlich, werden diese regelmäßig gelöscht, es sei denn ihre – befristete – Weiterverarbeitung ist zu folgenden Zwecken erforderlich:

 

-          Erfüllung handels- und steuerrechtlicher Aufbewahrungsfristen: Zu nennen sind insbesondere das Handelsgesetzbuch, die Abgabenordnung, das Kreditwesengesetz, das Geldwäschegesetz und das Wertpapierhandelsgesetz. Die dort vorgegebenen Fristen zur Aufbewahrung bzw. Dokumentation betragen zwei bis zehn Jahre;

-          Erhaltung von Beweismitteln im Rahmen der Verjährungsvorschriften: Nach den §§ 195 ff. des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB) können diese Verjährungsfristen bis zu 30 Jahre betragen, wobei die regelmäßige Verjährungsfrist drei Jahre beträgt.